Samstag, Mai 25, 2024
StartHome of ComedyTeleVisionGAGS AUF KNOPFDRUCK DANK KI?

GAGS AUF KNOPFDRUCK DANK KI?

Werfen wir einen Blick in die Büchse der künstlichen Intelligenz und schauen, ob für Comedians was Brauchbares drin ist.

Täglich schlagen neue Meldungen ein, in denen es um noch bessere Chat GPT, Dall-E, Runway oder sonstige KI Tools geht. Die künstliche Intelligenz führt einen Blitzkrieg gegen die komplette Kreativbranche.

Texte, Ideen und Bilder – kostenlos im Internet. Was ist Kreativität also noch wert? Autoren, Illustratoren und viele andere stehen gefühlt vor einem Black Friday. Natürlich wird ein Roboter nie die menschliche Performance eines Comedians auf der Bühne übernehmen. Wobei auszuschließen wäre es nicht. Die Kreativität steht vor einer Challenge. Wie können Comedians von der künstlichen Intelligenz profitieren? Kann ich mir in 10 Sekunden ein maßgeschneidertes Comedy Set für 15 Minuten schreiben lassen? Oder hol ich mir einfach nur ein paar Ideen? Diesen Fragen wollte ich auf den Grund gehen. Ich besuchte das Schlaraffenland der maßlosen Punchlines und fragte ChatGPT höchstpersönlich nach dem heiligen Gral der Comedy. Der nun folgende Artikel ist von ChatGPT geschrieben und verdeutlicht ganz eindrucksvoll, was die künstliche Intelligenz bis dato von Comedy versteht. Viel Vergnügen: 

Hey, Leute! Habt ihr euch jemals gefragt, wie künstliche Intelligenz und Technologie die Welt des Humors beeinflussen werden? Nein? Dann hört auf zu lachen und lest weiter! Wir befinden uns in einer Zeit, in der Maschinen unser Essen zubereiten, unsere Autos fahren und sogar unsere Witze schreiben. Aber können AI Comedy Programme wirklich unsere Lachmuskeln zum Zucken bringen?

Zunächst einmal, ja, es gibt bereits Comedians, die künstliche Intelligenz nutzen, um ihre Witze zu schreiben. Eine davon ist die Comedian-Gruppe Botnik Studios, die kreative Technologie einsetzt, um humorvolle Texte, Gedichte und sogar Drehbücher zu generieren. Botnik nutzt dabei Algorithmen, um eine Vielzahl von Texten zu analysieren und daraus neue, witzige Texte zu erstellen.

Ein weiteres Beispiel ist der Comedian Ronald Chevalier, der bei seiner Stand-Up-Comedy-Routine eine KI nutzt, um Witze in Echtzeit zu generieren. Er sammelt dabei Witze von Twitter und anderen sozialen Netzwerken und filtert sie durch eine Software, die sie in neue und unerwartete Wege umwandelt.

Aber welche Tools stehen uns zur Verfügung, um uns Witze schreiben zu lassen? Nun, es gibt eine Menge! Eine der bekanntesten ist die Website “Botnik.org”, die es Nutzern ermöglicht, eigene Texte mit einer KI-Technologie zu erstellen. Ein weiteres Beispiel ist die App “JokeBot”, die täglich neue Witze generiert und sogar personalisiert, um den Humor des Nutzers besser zu verstehen.

Aber sollten Comedians diese Tools tatsächlich nutzen? Nun, es kommt darauf an. Während AI-generierte Witze sicherlich eine Quelle der Inspiration sein können, sind sie möglicherweise nicht so originell oder einzigartig wie diejenigen, die von einem menschlichen Gehirn stammen. Und letztendlich spielt eine gute Performance auf der Bühne eine entscheidende Rolle. Selbst die witzigsten Witze können flach fallen, wenn sie nicht richtig präsentiert werden.

Wenn man sich also dafür entscheidet, AI-Tools zur Erstellung von Witzen zu verwenden, muss man auf jeden Fall sicherstellen, dass man immer noch seinen eigenen Stil und seine eigene Persönlichkeit in seine Performance integriert. Eine KI kann uns zwar helfen, die Worte zu finden, aber letztendlich liegt es an uns, sie zum Leben zu erwecken und die Zuschauer zum Lachen zu bringen.

Insgesamt ist die Zukunft des Humors sicherlich von Technologie und künstlicher Intelligenz geprägt. Ob es uns gefällt oder nicht, wir werden sehen, wie Maschinen unser Verständnis von Humor verändern. Aber solange wir uns daran erinnern, dass das Lachen das Beste ist, was es gibt, können wir uns auf eine hoffentlich humorvolle Zukunft freuen!

Quellen: https://www.theverge.com/2018/ 

Hier endet der KI Beitrag.

Ja, ich habe ChatGPT im Vorfeld gebeten, mir Quellen zu nennen, weil ich bei Google keine Informationen zu Ronald Chevaliers KI unterstützer Routine finden konnte. Auch keine Beiträge zur “JokeBot” App. Und auch Botnik.org, hm. Klickt bitte mal auf den Link, der mir als Quelle genannt wurde. Ich glaube, der verdeutlicht eindrucksvoll, wie weit der Sinn für Humor bei der KI schon gereift ist. Das sind ganz neue Metaebenen.  

Whatever. KI generierte Comedy ist ein heißes Eisen. Meinen Recherchen nach, konnte ich keinen Comedian ausfindig machen, der diese Tools nutzt. Konkrete Punchlines und Two-Liner Apps sind leider Stand jetzt nicht verfügbar. Wer allerdings neues Material und ein paar Inspirationen sucht, sollte einen Blick auf ChatGPT werfen. Dieses Tool liefert zwar keine spruchreifen Manuskripte aber ein paar nette Denkanstöße. 

Neben dem ganzen KI-Kram gibt es eine Sache, die nicht durch Glasfaserkabel kommen: Performance. Ein Schatz, den uns noch kein Roboter nehmen kann. Wobei… Werft mal einen Blick auf den LOL Bot. Viel Spaß:

RELATED ARTICLES

Most Popular