Werbung erreicht einen neuen emotionalen Höhepunkt.

0
1628

Wisst ihr was Kwiff ist? Nein? Wer Kwiff einfach nur als eine Sportwetten App bewirbt, wäre ein primitiver Vollidiot. Kwiff ist vielmehr ein Gefühl höchster Begeisterung. Ekstase! Ein Zustand von Pläsier und Glückseligkeit. Das zumindest passiert, wenn die Werber von Droga5 wieder in die Werkzeugkiste greifen und den extragroßen Übertreibungshammer rausholen. Im Prinzip soll dieser Spot demonstrieren, wie diese App funktioniert. Der USP ist verdammt clever. Mal angenommen, man schließt eine Wette ab mit der Quote 3:1 dann bleibt es bei den meisten Apps bei dieser Quote. Nicht aber bei Kwiff. Denn boostet sich diese Quote auf 10:1 steigen auch die Gewinnchancen dementsprechend. Und statt die USPs lahmarschig runterzubeten, haben sich die Werber für dieses seltene Gefühl ein neues Verb überlegt: “kwiffed”. Ein überragendes Gefühl, das sie anhand von vielen saulustigen Spots erklären. Im frisch erschienen Spot vergleichen sie zum Beispiel Kwiff mit dem Moment, wenn jemand beim Öffnen des Küchenschranks ein herausfallendes Glas auffängt. Wer kennt das nicht? Zum kaputtlachen:

Oder hier, wenn dein neugeborener Sohn besser ist, als du selbst. Auch dann kann man von kwiffed sprechen:

Oder auch sehr schön. Dieses Gefühl, wenn dich die Lehrerin darum bittet, endlos viele Bubblewraps zum Platzen zu bringen:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein